21.12.2018, 8:38

Sechstes ŠKODA Malwettbewerbs-Auto der Stiftung Theodora trägt den Namen Michael

Hunzenschwil / Schinznach-Bad, 21. Dezember 2018 – Das Jubiläumsjahr des 25-jährigen Bestehens der Stiftung Theodora sowie der 15-jährigen Partnerschaft von ŠKODA und Theodora wurde mit der Enthüllung des jüngsten Malwettbewerbs-Autos gebührend abgerundet. Bereits zum sechsten Mal wurde der beliebte Wettbewerb mit dem Motto „Kinder zeichnen für Kinder“ ausgetragen. Der diesjährige Gewinner heisst Michael und leiht dem neuen ŠKODA OCTAVIA Combi der Stiftung Theodora seinen Namen. Am vergangenen 17. Dezember wohnten über 300 Schüler der Schule Hunzenschwil mit ihren Lehrern der Übergabe bei, an welcher neben dem 15-jährigen Wettbewerbs-Gewinner Michael auch der Traumdoktor der Stiftung Theodora Dr. Wolle nicht fehlte.

Rund 200 Kinder aus der ganzen Schweiz beteiligten sich dieses Jahr am beliebten Malwettbewerb für Kinder, der 2013 durch die Stiftung Theodora und ŠKODA ins Leben gerufen wurde. Nachdem bereits früher Künstler die ŠKODA Fahrzeugflotte der Stiftung Theodora mit einem speziellen Design bereichert hatten, sind es seit sechs Jahren „Kinder-Künstler“, die den Dienstfahrzeugen von Theodora zu ihrem gleichermassen originellen und auffälligen Äusseren verhelfen – ganz nach dem Motto „Kinder zeichnen für Kinder“. Am Wettbewerb mitmachen dürfen Kinder bis zum sechzehnten Altersjahr, das Vorgehen ist simpel: die Zeichnungs-Vorlage bei ŠKODA anfordern, das darauf abgebildete Auto möglichst originell gestalten und die Zeichnung einsenden. Eine Jury wählt dann die originellste Kreation aus, die durch Spezialisten auf eine Folie übertragen und anschliessend auf das „echte“ Malwettbewerbs-Auto geklebt wird.

Dieses Jahr gelang es dem 15-jährigen Michael aus Hunzenschwil, die junge weibliche Dominanz der letzten fünf Jahre erstmals zu brechen und den Preis für das am originellsten gestaltete Auto für sich zu beanspruchen. Seine Kreation, ein sich an bunten Dreiecksformen orientierendes, ausdrucksstarkes Design, gefiel der Jury am besten und betont darüber hinaus die dynamische Linie des ŠKODA OCTAVIA Combi. Der so gestaltete OCTAVIA wird bei seinen Einsätzen besondere Aufmerksamkeit auf sich ziehen und damit den Zweck erfüllen, die Öffentlichkeit noch stärker für das soziale Engagement der Stiftung Theodora zu sensibilisieren. Die Finanzierung der Künstlerbesuche durch Spender und Partner ist massgebend, damit die Traumdoktoren der Stiftung Theodora auch in Zukunft in der ganzen Schweiz unterwegs sein können, um Kindern im Spital und in Institutionen Freude zu bereiten und ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern.

Der diesjährige Gewinner Michael trägt durch seine originelle Kreation wesentlich dazu bei, die Interessen der Stiftung Theodora nach aussen zu vertreten und darf als Belohnung zusammen mit seiner Familie ein Wochenende im Europapark Rust verbringen. Ausserdem kann er sich darüber freuen und stolz darauf sein, dass sein Kunstwerk auf dem neuen OCTAVIA Combi fortan in der ganzen Schweiz gesehen und bestaunt wird. Der „Kinder-Künstler“ durfte den OCTAVIA persönlich signieren und sich verewigen.

Beim jüngsten Dienstwagen der Stiftung Theodora handelt es sich übrigens um einen nagelneuen ŠKODA OCTAVIA Combi, der dank Allradantrieb und automatischem DSG-Getriebe besonders komfortabel und sicher zu fahren ist. Der OCTAVIA Combi eignet sich durch sein überdurchschnittliches Raumangebot, seine Variabilität und seine vielen praktischen Eigenschaften besonders gut für die Zwecke der Stiftung Theodora. Darüber hinaus zeichnet sich das „Kunstwerk auf Rädern“ durch seinen modernen, 150 PS starken und gleichermassen verbrauchsgünstigen 2.0-Liter Turbodieselmotor mit Stickoxid-Katalysator aus.

ŠKODA unterstützt seit 2003 als Mobilitätspartner der Stiftung Theodora deren vielfältige Aktivitäten. Das Motto des Wettbewerbs „Kinder zeichnen für Kinder“ passt bestens zum Engagement der Stiftung, bei der sich alles um Kinder dreht.

Mit dem nun neu dazu gekommenen OCTAVIA „Michael“ sind bisher sechs Fahrzeuge, veritable Einzelstücke notabene, aus dem Kinder-Malwettbewerb hervorgegangen. Insgesamt umfasst die fröhlich-bunte Flotte von Theodora mittlerweile 15 ŠKODA Fahrzeuge.

Die Stiftung Theodora verfolgt seit 1993 das Ziel, Kindern im Spital und in spezialisierten Institutionen durch Freude und Lachen den Alltag aufzuheitern. Jährlich schenken die speziell geschulten Traumdoktoren der Stiftung Theodora den kleinen Patienten in der ganzen Schweiz auf tausenden Kinderbesuchen Lachen und Momente des Glücks. Die Stiftung Theodora organisiert jede Woche den Besuch von 65 Traumdoktoren – lustigen, zauberhaften Figuren und wahrhaften Meistern ihres Fachs – in 35 Spitälern sowie 29 spezialisierten Institutionen für Kinder mit Behinderung und ermöglicht so jedes Jahr rund 100‘000 Kinderbesuche. Die gemeinnützig anerkannte Stiftung ersucht um keinerlei staatliche Subventionen. Damit die wöchentlichen Besuche der Traumdoktoren weitergeführt werden können, ist die Stiftung Theodora auf die Unterstützung von Spendern und Partnern angewiesen.

Share this: