2.11.2022, 7:04

ŠKODA ENYAQ RS iV: Nachhaltiger Topsportler

  • Zwei Motoren, 220 kW* Systemleistung und Allradantrieb sorgen für ein dynamisches Fahrverhalten
  • Hervorragende Aerodynamik und eine hohe Energieeffizienz ermöglichen über 405 Kilometer** Reichweite im WLTP-Zyklus
  • Emotionales Design mit RS-typischen Details und geräumiges Interieur

Mladá Boleslav / Cham, 2. November 2022 – Mit dem ENYAQ RS iV ergänzt ŠKODA AUTO seine RS‑Familie um ein weiteres, rein batterieelektrisches Modell. In der Top-Version des SUV setzt der tschechische Automobilhersteller ebenso wie im ENYAQ COUPÉ RS iV auf zwei Motoren mit einer Systemleistung von insgesamt 220 kW* und Allradantrieb. Dank eines hervorragenden Luftwiderstandsbeiwerts von cw 0,265 liegt die Reichweite des ENYAQ RS iV im WLTP-Zyklus bei mehr als 405 Kilometer**.

Zuwachs bei ŠKODA: Mit dem neuen ENYAQ RS iV erweitert ein zweites, rein batterieelektrisches Modell die sportliche RS-Palette des tschechischen Automobilherstellers. Ebenso wie das ENYAQ COUPÉ RS iV verfügt das SUV über Allradantrieb und zwei Elektromotoren mit einer Systemleistung von 220 kW*. Damit sind die beiden RS-Versionen der ENYAQ iV-Familie die leistungsstärksten Fahrzeuge im ŠKODA Portfolio. Die ENYAQ iV-Familie basiert auf dem Modularen Elektrifizierungsbaukasten (MEB) des Volkswagen Konzerns und rollt im ŠKODA Stammwerk in Mladá Boleslav vom Band. Als einzige MEB-Modelle werden ENYAQ iV und ENYAQ COUPÉ iV in Europa ausserhalb Deutschlands gefertigt. In den kommenden Tagen rollt das 100.000 Fahrzeug der ENYAQ iV-Familie vom Band. Zur ENYAQ iV-Familie gehören der ENYAQ iV sowie das ENYAQ COUPÉ iV in sämtlichen Ausstattungsvarianten, darunter zum Beispiel die sportlichen RS-and SPORTLINE-Varianten. Neben rein elektrischen Modellen bietet der Automobilhersteller seinen Kunden auch ein ŠKODA iV-Ökosystem, das zum Beispiel Wallboxen für das bequeme Laden zu Hause und mit dem POWERPASS eine europaweit einsetzbare Ladekarte umfasst.

Ein dynamischer Auftritt mit serienmässigem Sportfahrwerk, grosse Räder mit 20 oder 21 Zoll Durchmesser und charakteristische RS-Features kennzeichnen den ENYAQ RS iV auf den ersten Blick als RS-Modell. Die Höchstgeschwindigkeit liegt mit 180 km/h ebenso wie bei der Coupé-Variante 20 km/h höher als bei den anderen ENYAQ iV-Modellen. Der Sprint aus dem Stand auf 100 km/h gelingt in 6,5 Sekunden – lokal emissionsfrei und mit einem maximalen Drehmoment von 460 Nm, das E-Fahrzeug-typisch sofort anliegt. Die 82-kWh-Batterie, die hohe Energieeffizienz und der Luftwiderstandsbeiwert von cw 0,265 ermöglichen eine maximale Reichweite von mehr als 405 Kilometern** im WLTP-Zyklus. Dank einer Ladeleistung von maximal 135 kW lässt sich die Lithium-Ionen-Hochvoltbatterie des ENYAQ RS iV an Schnellladesäulen in nur 36 Minuten von 10 auf 80 Prozent aufladen.

ENYAQ RS iV bietet hohe Fahrdynamik und grosszügige Platzverhältnisse
Der neue ŠKODA ENYAQ RS iV bietet neben einem sportlichen optischen Auftritt und hoher Fahrdynamik auch besonders grosszügige Platzverhältnisse für bis zu fünf Personen. Das SUV ist 4‘653 Millimeter lang, 1.879 Millimeter breit und 1‘605 Millimeter hoch, der Randstand beträgt 2‘768 Millimeter. Das Kofferraumvolumen ist mit 585 Litern noch einmal 15 Liter grösser als beim ENYAQ COUPÉ RS iV und lässt sich durch Umklappen der Rücksitzlehnen auf bis zu 1‘710 Liter erweitern.

RS-spezifisches Exterieur, Voll-LED-Matrix-Scheinwerfer und Crystal Face serienmässig
Das Exterieur des ENYAQ RS iV präsentiert sich besonders dynamisch und bietet zahlreiche RS-spezifische Details: Der Rahmen des ŠKODA Grills ist ebenso in hochglänzendem Schwarz gehalten wie Fensterrahmen, Aussenspiegelkappen und Heckdiffusor sowie der ŠKODA Schriftzug und die Modellbezeichnung am Heck. An der Frontschürze finden sich die hochglänzend schwarzen Akzente an den Einfassungen der Air Curtains, die beim RS-Modell in einer E-Form gehalten sind. Die Seitenschweller sind in Wagenfarbe lackiert und der rote Reflektor in der Heckschürze verläuft als Erkennungsmerkmal aller RS-Modelle von ŠKODA über die gesamte Fahrzeugbreite. Die vorderen Kotflügel zieren exklusive grüne RS-Logos und das Crystal Face gehört beim ENYAQ RS iV zur Serienausstattung: 131 LEDs beleuchten die vertikalen Rippen sowie die horizontale Leiste des ŠKODA Grills. Sie fügen sich in den animierten Welcome-Effekt der Voll-LED-Matrix-Scheinwerfer und der Voll-LED-Heckleuchten ein, die beim RS-Modell jeweils serienmässig an Bord sind.

Grosse Räder, tiefergelegte Karosserie und hervorragende Aerodynamik
Den dynamischen Auftritt des ENYAQ RS iV unterstreicht das serienmässige Sportfahrwerk durch eine Tieferlegung der Karosserie um 15 Millimeter an der Vorderachse sowie um 10 Millimeter an der Hinterachse. Das ermöglicht eine hervorragende Aerodynamik, der Luftwiderstandsbeiwert beträgt cw 0,265. Dazu tragen auch die aerodynamisch optimierten Aero-Inserts aus Kunststoff an den grossen Rädern bei. Serienmässig rollt der ENYAQ RS iV auf schwarzen 20-Zoll-Rädern Taurus, auf Wunsch sind die anthrazitfarbenen 21-Zoll-Räder Vision erhältlich. Exklusiv den RS-Modellen vorbehalten ist die Uni-Lackierung in auffälligem Mamba-Grün, daneben sind auch alle weiteren für die Baureihe zur Wahl stehenden Farben verfügbar. Optional ist der ENYAQ RS iV mit einem grossen Panoramaschiebedach erhältlich, das sich im vorderen Bereich zur Hälfte öffnen lässt.

Sportliches Interieur mit RS-Details und zwei exklusive Design Selections
Den überwiegend in Schwarz gehaltenen Innenraum mit grosszügigen Platzverhältnissen für bis zu fünf Passagiere bestimmt das RS-typisch sportliche Ambiente. Die umfangreiche Serienausstattung im ENYAQ RS iV umfasst unter anderem Dekorleisten im Karbon-Look an Instrumententafel und Türverkleidungen sowie Pedalabdeckungen im Aluminium-Design und beheizbare Sportsitze mit integrierten Kopfstützen, die ein RS-Logo tragen. Immer an Bord sind ausserdem die 3-Zonen-Climatronic, die LED-Ambientebeleuchtung, die auch die Instrumententafel und Türverkleidungen illuminiert oder die Phone Box für induktives Laden von Smartphones. Die ab Werk elektrische Heckklappe inklusive Virtual Pedal ermöglicht einen bequemen Zugang zum 585 Liter grossen Kofferraum. Darüber hinaus hat der Kunde die Auswahl zwischen zwei Design Selections, die exklusiv den ENYAQ RS iV-Modellen vorbehalten sind. In der serienmässigen Design Selection RS Lounge sind die schwarzen Sitze mit der Mikrofaser Suedia bezogen und verfügen über limettenfarbene Keder und Kontrastnähte. Kontrastnähte im gleichen Farbton finden sich auch am beheizbaren Multifunktions-Sportlederlenkrad mit RS-Plakette und der mit Suedia verkleideten Instrumententafel. In der optional verfügbaren Design Selection RS Suite sind die Sitzbezüge aus schwarzem, perforiertem Leder mit grauen Kedern und Kontrastnähten, die sich auch am Multifunktions-Sportlederlenkrad finden. Der Bezug der Instrumententafel ist in Leder-Optik mit Kontrastnähten ausgeführt.

Zwei digitale Displays, Head-up-Display mit Augmented Reality ist optional verfügbar
Mit einer Bildschirmdiagonalen von 13 Zoll verfügt die ENYAQ iV-Familie über das aktuell grösste zentrale Display in einem ŠKODA Serienmodell. Die Ansichten lassen sich personalisieren, die Bedienung erfolgt per Touchfunktion inklusive Touch-Schieberegler sowie über Multi-Touch-Gesten, Gestensteuerung oder mithilfe der digitalen Sprachassistentin Laura, die onlinegestützt 15 Sprachen versteht. Dazu kommt ein 5,3 Zoll grosses Digital Cockpit, das in vier verschiedenen Darstellungen übersichtliche Informationen zu Geschwindigkeit, Fahrdaten, Navigation und Assistenzsystemen anzeigt. Die Auswahl der angezeigten Daten erfolgt dabei ebenso über das Multifunktionslenkrad wie die Bedienung zahlreicher Fahrzeugfunktionen und Assistenzsysteme. Das optionale Head-up-Display mit Augmented Reality projiziert weitere Informationen ins unmittelbare Sichtfeld des Fahrers. Für einen guten Klang sorgt das optional erhältliche CANTON-Soundsystem mit zwölf Lautsprechern und digitalem Equalizer.

Permanente Onlineverbindung und ŠKODA Connect-Funktionen für elektrische Fahrzeuge
Durch die permanente Online-Verbindung über eine integrierte eSIM hält ŠKODA die Software des ENYAQ RS iV jederzeit „over the air“ aktuell, ausserdem kann der Fahrer zusätzliche Apps laden oder im Infotainment neue Funktionen freischalten. Die aktuelle Fahrzeugsoftware ME3 umfasst neben Updates für die Displayanzeigen auch eine optimierte Fahrzeugklimatisierung und ein verbessertes Batteriemanagement inklusive Batterie-Pflegemodus. Die Internetverbindung unterstützt zahlreiche Funktionen, darunter Verkehrsinformationen, Routenplanung und Parkplatzsuche mit Echtzeitdaten und ermöglicht einen grösseren Funktionsumfang der Sprachbedienung. Einige Optionen der umfassenden Mobilen Online-Dienste von ŠKODA Connect sind speziell für rein elektrische Fahrzeuge ausgelegt. So lässt sich das Aufladen der Batterie auch aus der Ferne über die MyŠKODA App steuern, vor Fahrtbeginn können zudem die Klimatisierung eingeschaltet und Zeitpläne hinterlegt werden. Das Navigationssystem kennt Ladestationen in der Nähe oder auf einer geplanten Route. Zudem erinnert die MyŠKODA App an das Einschalten der Heizung oder an einen Ladezyklus, wenn die Aussentemperatur am Standort des ENYAQ RS iV für eine effiziente Nutzung der Batterie zu niedrig ist.

Leistungsstärkster Antrieb in der ŠKODA Modellpalette
Der ŠKODA ENYAQ RS iV basiert auf dem Modularen Elektrifizierungsbaukasten (MEB) des Volkswagen Konzerns und verfügt ebenso wie das ENYAQ COUPÉ RS iV über den leistungsstärksten Antrieb im aktuellen Modellportfolio. Ein Elektromotor sitzt an der Hinterachse und ein zweiter an der Vorderachse. Damit verfügt der ENYAQ RS iV über Allradantrieb, die Systemleistung liegt bei 220 kW* und das maximale Drehmoment bei 460 Nm.

Vergleich des ENYAQ RS iV mit anderen ŠKODA Modellen aus der ENYAQ iV-Familie:

Tabelle_DE

 

 

 

 

Sportlich ausgelegtes Fahrwerk und 82-kWh-Batterie für hohe Reichweite
Die nötige Energie für eine maximale Reichweite von mehr als 405 Kilometern** im WLTP-Zyklus liefert eine 82-kWh-Hochvoltbatterie, der grösste Akku innerhalb der Baureihe. Die Batterie lässt sich an Gleichstrom-Schnellladesäulen mit einer Ladeleistung von bis zu 135 kW und an Wechselstrom-Wallboxen mit bis zu 11 kW laden. Neu ist die „Plug & Charge“-Funktion. Damit lässt sich an geeigneten, in der POWERPASS-App hinterlegten Ladesäulen der Ladevorgang allein durch das Verbinden des Ladekabels starten. Die Identifizierung des Fahrzeugs am Ladepunkt und die Abrechnung des Ladevorgangs erfolgen automatisch. Durch die im Unterboden platzierte Batterie ist der Fahrzeugschwerpunkt im ŠKODA ENYAQ RS iV besonders tief. Das ermöglicht im Zusammenspiel mit dem Sportfahrwerk und der serienmässigen Progressivlenkung ein besonders dynamisches Fahrverhalten. Optional ist die Adaptive Fahrwerksregelung DCC erhältlich. Sie bewertet permanent die Fahrsituation und passt die Dämpfung automatisch an. Über die Fahrprofilauswahl Driving Mode Select stehen die Grundeinstellungen Eco, Comfort, Normal und Sport zur Verfügung, in der Einstellung Individual lassen sich über einen Slider eigene Abstufungen vornehmen. Ausserdem bietet der ENYAQ RS iV das zusätzliche Fahrprofil „Traction“. Für Fahrten auf unbefestigten Wegen oder rutschigem Untergrund bietet es konstanten Allradantrieb bei Geschwindigkeiten von bis zu 20 km/h.

Hohe aktive und passive Sicherheit sowie zahlreiche Assistenzsysteme
Der ENYAQ RS iV bietet eine hohe aktive und passive Sicherheit. Das Basismodell ENYAQ iV erreichte 2021 beim Euro NCAP Test die Höchstwertung von fünf Sternen, unter anderem mit 94 Prozent der maximalen Punkte für den Schutz erwachsener Passagiere und 89 Prozent beim Schutz mitreisender Kinder. Zudem wurde der ENYAQ iV im Testjahr 2021 mit der bis dahin besten Wertung für ein elektrisches SUV als sicherstes Fahrzeug seiner Klasse ausgezeichnet. Der ENYAQ RS iV verfügt über bis zu neun Airbags, serienmässig sind Fahrer- und Beifahrerairbag, Seitenairbags vorn und zwei Kopfairbags an Bord, die in der ersten und zweiten Sitzreihe auch die Seitenfenster abdecken. Ein zentraler Airbag zwischen den Vordersitzen verhindert bei einer Kollision, dass die Frontpassagiere gegeneinanderprallen. Zwei Seitenairbags an den äusseren Rücksitzen sind optional verfügbar. Bei einer drohenden Kollision oder Panikbremsung strafft der serienmässige Proaktive Insassenschutz die Sicherheitsgurte und schliesst bei einem drohenden Aufprall sowie bei Schleuder- oder Kippgefahr die Fenster. Für den ENYAQ RS iV sind sämtliche Assistenzsysteme erhältlich, die ŠKODA für seine Modelle aktuell anbietet. Besonders umfangreich unterstützt der Travel Assist, etwa bei der Längs- und Querführung des Fahrzeugs. Zudem umfasst er neben dem Adaptiven Abstandsassistenten (ACC) auch den Adaptiven Spurhalteassistenten mit Baustellenerkennung, den Stauassistenten und den Emergency Assist. Der Online-Zugriff auf aktuelle Schwarmdaten ermöglicht eine noch präzisere Funktion der Assistenzsysteme. Neben dem serienmässigen Front Assist mit vorausschauendem Fussgänger- und Radfahrerschutz sind der Side Assist inklusive Rear Traffic Alert sowie Ausweichassistent, Abbiegeassistent und Ausstiegswarner verfügbar. Der optionale Parklenkassistent bietet auch die Funktion Trainiertes Parken, bei dem das System die Anfahrt zu einem häufig genutzten Abstellplatz aufzeichnet, etwa durch eine enge, verwinkelte Einfahrt. Diesen Weg kann das Fahrzeug bei Bedarf anschliessend jederzeit wieder reproduzieren.

Die Sicherheit erhöhen ausserdem die Voll-LED-Matrix-Scheinwerfer und das Head-up-Display mit Augmented Reality. Die Matrix-Technologie ermöglicht es mit 24 individuell ansteuerbaren LEDs in jedem Fernlichtmodul, dauerhaft mit Fernlicht zu fahren, ohne dass andere Verkehrsteilnehmer geblendet werden. Sobald die Kamera an der Frontscheibe Fahrzeuge, reflektierende Personen oder Objekte registriert, werden diese automatisch aus dem Lichtkegel ausgeblendet. Das optionale Head-up-Display projiziert Informationen so auf zwei Anzeigefelder an der Frontscheibe, dass der Fahrer seinen Blick jederzeit auf die Strasse richten kann. Im Augmented-Reality-Projektionsfeld werden dabei etwa Richtungspfeile des Navigationssystems als grössere Symbole angezeigt und virtuell direkt auf die Strasse vor dem Fahrzeug projiziert.

 

* Elektrische Maximalleistung 220 kW: Gemäss UN-GTR.21 ermittelte Maximalleistung, die für maximal 30 Sekunden abgerufen werden kann. Die in der individuellen Fahrsituation zur Verfügung stehende Leistung ist abhängig von variablen Faktoren wie Aussentemperatur, Temperatur, Lade- und Konditionierungszustand oder physikalische Alterung der Hochvoltbatterie. Die Verfügbarkeit der Maximalleistung erfordert insbesondere eine Temperatur der Hochvoltbatterie zwischen 23 und 50 °C und einen Batterieladezustand > 88 %. Abweichungen insbesondere von vorgenannten Parametern können zu einer Reduzierung bis hin zur Nichtverfügbarkeit der Maximalleistung führen. Die Batterietemperatur ist in gewissem Umfang über die Funktion Standklimatisierung mittelbar beeinflussbar und der Ladezustand unter anderem im Fahrzeug einstellbar. Die aktuell zur Verfügung stehende Leistung wird in der Fahrleistungsanzeige des Fahrzeugs angezeigt. Um die nutzbare Kapazität der Hochvoltbatterie bestmöglich zu erhalten, empfiehlt es sich, für die tägliche Nutzung ein Ladeziel von 80 % für die Batterie einzustellen (vor z. B. Langstreckenfahrten auf 100 % umstellbar).
** alle Angaben vorläufig.

 

Share this: