24.8.2020, 12:10

Live vor Ort und virtuell: ŠKODA feiert Weltpremiere des neuen ENYAQ iV am 1. September 2020 gleich doppelt

  • Weltweit: ŠKODA stellt mit virtueller Live-Premiere neues Online-Format vor
  • Innovativ: 360-Grad-Kameras vermitteln den Zuschauern das Gefühl, live vor Ort zu sein
  • On top: Interviews im Live-Studio, Videos im ŠKODA Cinema, virtueller Rundgang durch 125 Jahre Unternehmensgeschichte
  • Live dabei: Digitaler Einlass zur ENYAQ iV Weltpremiere am Dienstag, 1. September 2020 ab 18.40 Uhr unter https://skoda-virtual-event.com, auf den Social-Media-Kanälen oder dem Storyboard von ŠKODA

Mladá Boleslav / Cham, 24. August 2020 – Die Weltpremiere des neuen ŠKODA ENYAQ iV am 1. September um 19.00 Uhr findet gleich doppelt statt: Parallel zur Vorstellung des ersten batterieelektrischen SUV der Marke in Prag bietet ŠKODA erstmals online ein neu konzipiertes virtuelles Premiere-Format für alle ŠKODA Fans. Sie können ohne Zugangsbeschränkungen live teilnehmen. Individuell steuerbare 360-Grad-Kameras vermitteln den Zuschauern das Gefühl, selbst mitten im Geschehen zu sein. Vor und nach dem Livestream der Modellpräsentation können sie sich in einem virtuellen ŠKODA Pavillon bewegen. Im digitalen Showroom besteht die Möglichkeit, sich zunächst die Konzeptstudie ŠKODA VISION iV und später den ŠKODA ENYAQ iV aus allen Perspektiven anzusehen. Neben Interviewrunden im Live-Studio sind im ŠKODA Cinema zahlreiche Videos aus allen Unternehmensbereichen zu sehen. Darüber hinaus können sich die User im digitalen Showroom zudem auf einem Turntable ausgewählte Modelle aus 125 Jahren Unternehmensgeschichte ansehen. Zudem gewährt ŠKODA Einblicke in seine langjährige Unterstützung der Tour de France.

Mit dem ENYAQ iV macht ŠKODA einen grossen Schritt bei der Umsetzung seiner Elektromobilitätsstrategie. Entsprechend geht das Unternehmen auch bei der Fahrzeug-Präsentation neue Wege. Parallel zu einem klassischen Event in Prag findet die Weltpremiere des ŠKODA ENYAQ iV erstmals als neu gestaltete Onlinepräsentation statt. Auf diesem Weg können ŠKODA-Fans aus der ganzen Welt live dabei sein, wenn das erste Serienmodell des tschechischen Automobilherstellers auf Basis des Modularen Elektrifizierungsbaukastens (MEB) aus dem Volkswagen Konzern enthüllt wird. Da für die virtuelle Modellpräsentation 360-Grad-Kameras zum Einsatz kommen, sitzen die Zuschauer gefühlt mit im Saal.

Virtueller Pavillon mit verschiedenen ŠKODA Welten
Vor und nach der Weltpremiere des ŠKODA ENYAQ iV können sich alle Online-Besucher virtuell im ŠKODA Pavillon bewegen. Dort steht zunächst die Konzeptstudie VISION iV im digitalen Showroom, mit der ŠKODA einen konkreten Ausblick auf viele Elemente des neuen rein batterieelektrischen SUV gegeben hat. Nach der Live-Präsentation ist im Showroom der ENYAQ iV ausgestellt. Dank des 360-Grad-Views können die User beide Fahrzeuge von allen Seiten betrachten, ausserdem steht zu beiden Modellen umfassendes Informationsmaterial zum Download bereit. Im Live-Studio finden unter anderem Experten-Interviews statt. Wenn sich der User per Klick ins Interview-Studio begibt, überblickt er mit einer 360-Grad-Kamera die gesamte Umgebung des Studios. In den 20 Minuten vor und nach der Enthüllung des ENYAQ iV sprechen die Moderatoren hier über interessante Themen rund um ŠKODA. Ausserdem haben Zuschauer über die Social-Media-Kanäle des Unternehmens die Möglichkeit, live eigene Fragen einzuschicken. Im ŠKODA Cinema können sich die User im digitalen Showroom auf einem Turntable ausgewählte Modelle aus 125 Jahren Unternehmensgeschichte ansehen.

Auf einer Empore erwarten sie neben dem ŠKODA 1000 MB, dem ŠKODA 640 SUPERB, einem ŠKODA 1101 „Tudor“ und einem ŠKODA L&K S auch ein ŠKODA RAPID Six und ein ŠKODA POPULAR MONTE CARLO. Die Fahrzeuge lassen sich wie im Showroom aus allen Blickwinkeln betrachten. Auf der gegenüberliegenden Seite bekommen die User Einblicke in exklusive Inhalte zur Tour de France, die ŠKODA bereits seit 17 Jahren als Partner unterstützt.

Digitaler Einlass um 18:40 Uhr – zwanzig Minuten vor der Live-Präsentation
Ebenso wie die Gäste der Fahrzeugpräsentation in Prag können auch die Besucher des virtuellen Events je nach eigenem Interesse selber entscheiden, in welcher Reihenfolge sie sich die einzelnen Bereiche ansehen. Davon ausgenommen ist nur der Livestream, der ab 19.00 Uhr übertragen wird; eine Minute vor Beginn werden die User an den Start erinnert. Der virtuelle Pavillon ist bereits zwanzig vor der Präsentation zugänglich und kann auch in den zwei Stunden nach dem Event noch besichtigt werden.

Der Weg zur Teilnahme an der virtuellen Premiere des ŠKODA ENYAQ iV ist einfach und kurz: Unter https://skoda-virtual-event.com über die Social-Media-Kanäle von ŠKODA (Facebook und Twitter) oder das ŠKODA Storyboard (https://www.skoda-storyboard.com) gelangen Interessenten auf die Landingpage für die virtuelle Präsentation. Nach einem kurzen Systemcheck des verwendeten Endgeräts und einer Aktualitätsprüfung der Internet-Browser Chrome, Firefox oder Safari ist der Zugang kostenlos und unbeschränkt möglich.

Share this: